Danke cmd.exe - IsulTix - EDV & IT Support Bremen
IsulTix Blog

Danke cmd.exe

Microsoft will Windows weiter verbessern. Ein altes Tool muss sich dadurch nun aus dem Betriebssystem verabschieden. Hier lesen Sie, was Nutzer nun bei Windows 11 erwartet

Für Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision, z.B. für mit oder grüner Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.Viele Windows-Nutzer kennen das Tool seit Jahren: die Eingabeaufforderung. Das Tool, das unter “cmd.exe” aufgerufen werden kann, hat nun mittlerweile mehr als 30 Jahre seinen Dienst geleistet. Darüber können Nutzer Kommandozeilenbefehle ausführen und diverse Einstellungen ändern, Funktionen aufrufen oder sogar versteckte Systemdateien anzeigen lassen. Doch nun kommt die Zeit der Eingabeaufforderung zu einem Ende. Wie “XDA Developers” berichtet, will Microsoft das Tool in Rente schicken. Schon jetzt arbeitet das Team an einer neuen Version, die in Windows 11 implementiert wird. Nun bekommen Nutzer die “Terminal-App” geboten. Auch diese ist nicht völlig neu. Sie existiert seit 2019 und wurde nun aber in einer stabilen Release-Version für das neue Betriebssystem veröffentlicht. Windows 11 Neuheiten: Microsoft öffnet die Download-Schleusen

Windows 11 bringt einige Veränderungen mit sich. CHIP / Denis LoginovIm Gegensatz zur bisherigen Eingabeaufforderung bietet die Terminal-App auch einige Vorteile. So können etwa mehrere Kommandozeilen in einem Fenster durchgeführt werden. Alternativ können auch mehrere Tabs geöffnet werden, in denen die einzelnen Aufgaben an das System weitergetragen werden. Dabei können die Nutzer auch eine Kachelansicht aktivieren, um alle Aufträge und Kommandozeilen direkt auf einem Bildschirm nebeneinander zu sehen. Bei der Terminal-App lassen sich auch mehrere Nutzerprofile anlegen. Diese können mit diversen Anpassungen – wie etwa einem eigenen Hintergrundbild – versehen werden. Beim Start der App wird dabei immer ein vorab eingestelltes Standard-Profil geladen. Künftig will Microsoft die App auch noch weiterentwickeln, um den Zugang zu erleichtern. Ab 2022 soll die App dann als Standard in Windows 11 gesetzt werden und damit “cmd.exe” ablösen.

Quelle : XING